Archiv für Juni 2009


27. Woche 2009 mit Serviervorschlag

30. Juni 2009 - 12:46 Uhr

abendbrot-der-woche1

Endlich Sommer: Zeit für Abendbrot im Freien.

Rezept und Serviervorschlag für 1a-Wurstsalat (für 4 Personen):

500g beste Wurst (Schinkenwurst, Fleischwurst, Lyoner, … hier Speckwurst), 100 g nicht zu kräftiger Käse (Scheiben), 2 Paprika, 1 frische Gurke, 2 Zwiebeln, Schnittlauch

Alles in feine Streifen schneiden und mit Zitronensaft, Apfelessig, Sonnenblumenöl, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer anmachen.

Etwas stehen lassen und mit Bauernbrot und Butter servieren.

Kommentieren » | Allgemein, Serviervorschläge und Rezepte

26. Woche 2009

26. Juni 2009 - 14:40 Uhr

abendbrot-der-woche

Abendbrot der Woche – gesehen bei einem Zwanzigjährigen.

Kommentieren » | Allgemein, Serviervorschläge und Rezepte

FELDFORSCHUNG ABENDBROT privat, 3. Einladung

14. Juni 2009 - 11:34 Uhr

andersenandersen-2andersen-3

andersen-4andersen-5andersen-6

3. Einladung: Dörenthe

Gastgeschenk: 2 Sorten Wurst (Hessische „Ahle Worscht“, Krakauer)

Ein warmer, sonniger Abend. Und eine Einladung zum Abendbrot. Bei Gerd Andersen und Michael Jezierny ist der Grill schon heiß, als wir gegen 19.00 Uhr in Dörenthe ankommen. Die bekennenden Frischluftmenschen essen – so oft es das Wetter zulässt – draußen, und im Sommer ist das Grillen eines ihrer bevorzugten Abendbrote.

Bei saftig-frischem Bulgursalat mit Gemüse, Petersilie und Minze sowie Münsterländer Lammkotletts vom Markt in Emsdetten (ausgezeichnet!), genießen wir den frühsommerlichen Abend auf der Terrasse. Sehr lecker ist auch das Schweizer Weißbrot mit der extra knusprigen Kruste. Auch Timmi, Gerds schneeflockiger Spitz, nimmt auf dem Rasen dösend am Abendbrot teil und freut sich später über die Reste des köstlichen Lamms.

Nach Obstsalat, Kaffee und Schnaps sitzen wir noch lange um’s Feuer und reden – wie sollte es bei vier Menschen, die sich alle im Kulturbereich bewegen, anders sein – neben Abendbrotgewohnheiten über Kunst und Theater in Münster und Gießen, aber auch über Mentalitäten im Münsterland, gepflegte Vorzeige-Vorgärten und den größten Schrecken der Westfalen: den Maulwurf.

Tak for mad. Det var fantastisk!

Wir danken Gerd, Michael und Timmi für die Einladung und Gastfreundschaft und bitten für unsere Sammlung um die Adressen des Lamm-Metzgers und Weißbrot-Bäckers, sowie das Rezept für den leckeren Bulgursalat.

2 Kommentare » | Allgemein, Projekt KunstKommunikation 09, DA-Kunsthaus, Zu Gast: Abendbrotforschung privat

Feldforschung Abendbrot vor Ort, Ochtrup

13. Juni 2009 - 17:03 Uhr

feldforschung-abendbrot-ochtrup-2feldforschung-abendbrot-ochtrup-3feldforschung-abendbrot-ochtrup-4

feldforschung-abendbrot-ochtrupfeldforschung-abendbrot-ochtrup-5feldforschung-abendbrot-ochtrup-6

feldforschung-abendbrot-ochtrup-8feldforschung-abendbrot-ochtrup_feldforschung-abendbrot-ochtrup-9

Imposante Wolkenformationen über Ochtrup – aber es regnet nicht bei unserer zweiten Intervention vor Ort. Ähnlich freundlich wie das Wetter begegnen uns die Anwohner der Siedlung rund um die alte Ziegelei. Junge wie ältere Besucher finden sich immer wieder auf ein Gespräch, Fragen und geschmierte Brote ein.

Natürlich sind es wieder zuerst die Kinder und Jugendlichen, die sich ohne große Hemmungen näher herantrauen und verweilen. Die Älteren unter ihnen zeigen nicht nur ein nachhaltiges Interesse an den guten Wurst- und Eibroten, sondern bleiben lange, fragen ausführlich nach Hintergründen und sind insgesamt überraschend aufgeschlossen, neugierig und mitteilsam. Und nett sind sie, unsere neuen Feldforschung-Abendbrot-Fans: Marlene, Felix 1, Felix 2, Mats und Jonas!

Aber auch die erwachsenen Besucher, die zum Großteil aufgrund der Vorankündigungen gezielt zu uns kommen, sind überaus interessiert, plaudern lange mit uns über unsere künstlerische Feldforschung und lassen sich das Abendbrot schmecken. Skurril ist, dass eine Besucherin noch am selben Tag im Kloster Gravenhorst und so auch im Feldforschung-Abendbrot-Atelierraum war und nun zu unserer Aktion vor Ort dazustößt, weil sie zufällig in unmittelbarer Nachbarschaft wohnt.

Schön war’s in Ochtrup – vor allem mit der aufgeweckten Jugend, die  „krasse Kressebrote“ mag.

Kommentieren » | Allgemein, Feldforschung Abendbrot vor Ort, Projekt KunstKommunikation 09, DA-Kunsthaus

Feldforschung Abendbrot vor Ort, Hörstel

11. Juni 2009 - 14:10 Uhr

feldforschung-abendbrotfeldforschung-abendbrot-2feldforschung-abendbrot-51

feldforschung-abendbrot-3feldforschung-abendbrot-6feldforschung-abendbrot-4

Zur Abendbrotzeit zwischen 17.00 und 21.00 Uhr lassen wir uns am 10. Juni mit unserem Abendbrotmobil mitten in einem der neueren Wohngebiete von Hörstel auf einer grünen Verkehrsinsel nieder. Von Anwohnern, Spaziergängern und vorbeifahrenden Autofahrern werden wir ungläubig beäugt. „Was soll denn das sein? – Gibt’s hier Eis oder Würstchen?“

Die zahlreichen auf der Straße spielenden Kinder kennen jedoch keine Zurückhaltung – schnell belagern sie das seltsame Mobil, das komischerweise „Abendbrot“ anbietet, und freuen sich schier unersättlich an belegten Broten und hessischer Wurst. Wo Kinder sind, folgen irgendwann auch die Eltern – nicht in Scharen, aber immer wieder trauen sie sich im Schlepptau ihres Nachwuchses an die merkwürdige Situation heran. Und so ergeben sich Begegnungen zwischen Neugier, Verunsicherung und Spaß an der unverhofften Überraschung.

Besonders schön: ein Familienvater beteiligt sich mehr als spontan an unserer Abendbrot-Fotosammlung und bringt das eben am heimischen Abendbrottisch geknipste Bild postwendend zu uns ans Mobil. Oder: ein ehemaliger Anwohner der Siedlung, der aus der Dominikanischen Republik stammt, berichtet von karibischen Abendmahlzeiten und ein echter Handkäs-Fan kommt gleich mehrfach zum Verzehr dieser hessischen Spezialität vorbei.

Kommentieren » | Allgemein, Feldforschung Abendbrot vor Ort, Projekt KunstKommunikation 09, DA-Kunsthaus

Abendbrotmusik

11. Juni 2009 - 14:00 Uhr

Element Of CrimeAbendbrot

Braungebrannte Arme brechen jeden Tag
Das harte Brot der Wirklichkeit, als wärs das letzte Mal
Frisch geduschte Augen löffeln ohne Arg
Aus Satellitenschüsseln das Leben ihrer Wahl
Wohlgeformte Münder saugen voller Lust
Aus den Knochen der Erinnerung das Mark der Nostalgie
Wandernde Gedanken stoßen unbewußt
Unter reichgedeckten Tischen an andrer Leute Knie
Zum Abendbrot
Zum Abendbrot
Gutgebaute Freunde tanzen frohgemut
Einen immergleichen Reigen zum Lobe der Musik
Abgekämpfte Helden vergießen heißes Blut
Auf dem Feld der Unterhaltung, als obs kein Morgen gibt
Zum Abendbrot
Zum Abendbrot
Braungebrannte Arme brechen jeden Tag
Das harte Brot der Wirklichkeit, als wärs das letzte Mal
Frisch geduschte Augen löffeln ohne Arg
Aus Satellitenschüsseln das Leben ihrer Wahl
Zum Abendbrot
Zum Abendbrot

Anhören auf last.fm

Kommentieren » | Abendbrotnotizen, Allgemein

FELDFORSCHUNG ABENDBROT privat, 2. Einladung

11. Juni 2009 - 13:58 Uhr

feldforschung-abendbrot-7feldforschung-abendbrot-8feldforschung-abendbrot-9

feldforschung-abendbrot-10feldforschung-abendbrot-111feldforschung-abendbrot-12

2. Einladung: Ibbenbüren

Gastgeschenk: Handkäs´mit Musik

Pünktlich um 18.30 Uhr sind wir bei Familie Austermann, die auch sonst regelmäßig um diese Zeit gemeinsam Abendbrot isst. Der Tisch ist schon gedeckt. Gegessen wird von schönen und massiven selbst gefertigten Holzbrettchen, die Jürgen, der Tischler ist, vor etwa 15 Jahren für die Familie hergestellt hat. Die vierköpfige Familie legt Wert auf gemeinsame Mahlzeiten, und die Abendbrotzeit ist die einzige, die dies aufgrund von Berufstätigkeit und langen Schulzeiten mit Ruhe zulässt.

Vater Jürgen bekommt, wie auch sonst am Abend, da er tagsüber außer Haus ist, ein warmes Essen: Nudeln mit Bolognese. Die anderen Familienmitglieder und wir essen klassich Abendbrot mit vielerlei Brotsorten, Käse, Aufschnitt, Kirschmarmelade (die bei Familie Austermann niemals auf dem Tisch fehlen darf!) und Tomaten mit Morzarella. Besonders lecker ist das selbst gebackenen Brot von Jürgen, an dem er eigenen Erzählungen nach lange herumexperimentiert hat, um es in dieser Qualität hinzubekommen.

Wir reden lange und in gemütlicher Atmosphäre über Abendbrotgewohnheiten, das Leben von und mit Kunst und Handwerk und über die Zweckmäßigkeit von Tupperware. Schön ist, dass sich auch die beiden Kinder der Familie, Marie und Till, immer wieder am Gespräch beteiligen!

Wir danken Anke, Jürgen, Marie und Till für die Einladung und Gastfreundschaft und Jürgen ganz besonders für die Überlassung seines 1-A-Brotrezeptes.

Kommentieren » | Allgemein, Projekt KunstKommunikation 09, DA-Kunsthaus, Zu Gast: Abendbrotforschung privat

Abendbrotfragen

9. Juni 2009 - 16:02 Uhr

rezeptkarten-11

rezeptkarten-21

rezeptkarten-31

Kommentieren » | Abendbrotfragen und Antworten, Allgemein, Projekt KunstKommunikation 09, DA-Kunsthaus

FELDFORSCHUNG ABENDBROT privat, 1. Einladung

9. Juni 2009 - 15:49 Uhr

abendbrot-baumerabendbrot-baumer-2abendbrot-baumer-3

feldforschung-abendbrot-13feldforschung-abendbrot-14feldforschung-abendbrot-151

1. Einladung: Steinfurt

Gastgeschenk: 2 Sorten Wurst (Hessische „Ahle Worscht“ und Krakauer)

Spontan hatte sich Familie Bäumer entschlossen uns zu einem Abendbrot zu sich nach Hause einzuladen. Genauer gesagt, waren es die Kinder der Familie, die diese Einladung am 7. Juni für den darauf folgenden Tag aussprachen. Rebecca und Alexander waren dann auch die Gastgeber des Abends und verantwortlich für den geschmierten Brote-Teller und die Zubereitung des Salates aus dem eigenen Garten. Ganz wie wir es uns erhofft hatten, war ihr liebevoll zubereitetes Abendbrot kein „extraordinäres“ und speziell für die fremden Gäste hergerichtetes, sondern ein alltägliches, wie es regelmässig von der Familie gemeinsam gegessen wird.

Mutter Birgit ergänzt den Broteteller der Kinder spontan um das klassische Münsterländer Schwarzbrot und zeigt uns, wie es traditionell schichtweise mit Butter bestrichen, gestapelt und dann in kleine Dreiecke geschitten wird. Sieht gut aus und schmeckt lecker! Als bestes Schwarzbrot der Region empfiehlt die Familie: Elshoff’s Schwarzbrot.

Bei belegten Broten, Bier und abschließendem Erdbeerboden haben wir uns ausführlich über regionale Wurst- und Brotsorten, Essgewohnheiten, westfälische Spezialitäten, Kunst und Alltägliches unterhalten. Besonders die Erzählungen über die in der Kindheit geliebten „Reibeplätzchen auf Schwarzbrot“ zum Abendbrot haben uns kulinarisch besonders interessiert. Dieses Rezept muss in unsere Sammlung! Insgesamt war der Austausch so nett und entspannt, dass wir nun im Verlauf des Sommers die gemeinsame Planung eines öffentlichen Abendbrots in der Steinfurter Nachbarschaft ins Auge fassen.

Wir danken Rebecca, Alexander, Birgit und Willi für die Einladung, Gastfreundschaft und weitere Kooperationsbereitschaft mit FELDFORSCHUNG ABENDBROT.

Kommentieren » | Allgemein, Projekt KunstKommunikation 09, DA-Kunsthaus, Zu Gast: Abendbrotforschung privat

Start am DA-Kunsthaus

8. Juni 2009 - 10:34 Uhr

fa41fa52fa6

fa3fa7fa8

Am 7. Juni 09 hatte unser Abendbrotmobil seinen ersten Einsatz auf dem Gelände des DA-Kunsthauses Kloster Gravenhorst, um in der Folgewoche zur ersten von drei Etappen seiner Feldforschung in die Wohngebiete der Region Steinfurt aufzubrechen.

Bereits die ersten Kontakte mit den zahlreichen Besuchern am Abendbrotmobil waren von aufgeschlossener Neugierde und anhaltender Gesprächsbereitschaft geprägt. Das Thema „Abendbrot“ wurde mit viel Interesse aufgenommen –  junge wie ältere Gäste haben aus ihrem Alltag berichtet und ausführlich über die eigenen Vorlieben und Gewohnheiten sowie Veränderungen und Erinnerungen rund um’s Abendbrot gesprochen.

Mit dem Verteilen von hessischen Wurstbroten haben wir einen Austausch über regionale Spezialitäten angestoßen und schon einiges über die Münsterländer Schwarzbrotkultur erfahren. Außerdem wurden etwa hundert unserer FELDFORSCHUNGS-ABENDBROT-TISCHSET auf den Weg gebracht, um von ihren neuen Besitzern für einen Beitrag zum ABENDBROTARCHIV genutzt zu werden. Wir sind gespannt auf die Rückläufe!

tischset-abendbrotforschung

Die ersten Kontakte und Gespräche mit den Gästen am Abendbrotmobil waren bereits so nachhaltig, dass wir schon jetzt zu privaten Abendbroten nach Hause eingeladen wurden und gemeinsame Aktionen mit der Bevölkerung vor Ort in Planung sind.

Positiv überascht von dem überaus offenen Empfang im Münsterland freuen wir uns auf weitere Begegnungen und Abendbrote!

FELDFORSCHUNG ABENDBROT vor Ort

am 10. Juni in Hörstel (Grüne Insel vor Möllenbreede 35A) und

am 12. Juni in Ochtrup (Ecke Feldkamp/Weidenstraße)

jeweils in der Zeit von 17.00 bis 21.00 Uhr.

„Kommen Sie zum Abendbrotmobil und tragen Sie ihren Teil zum Abendbrotarchiv bei! Wie? Ganz einfach: Holen Sie sich das FELDFORSCHUNG-ABENDBROT-TISCHSET am Mobil ab, legen Sie es auf ihren gedeckten Abendbrottisch und schicken Sie ein Foto an das ABENDBROTARCHIV!“

Nach Hörstel und Ochtrup werden weitere Forschungsetappen folgen. Das Abendbrotmobil wird im Verlauf des Sommers immer wieder (sowohl überraschend als auch auf Einladung) in verschiedenen Wohngebieten des Kreises Steinfurt auftauchen.

Kommentieren » | Allgemein, Projekt KunstKommunikation 09, DA-Kunsthaus

Feldforschung Abendbrot vor Ort

3. Juni 2009 - 23:32 Uhr

feldforschung-abendbrot-teil-11 feldforschung-abendbrot-teil-13

Kommentieren » | Allgemein, Projekt KunstKommunikation 09, DA-Kunsthaus