Feldforschung Abendbrot vor Ort, Lengerich

lengerichlengerich-4lengerich2

lengerich2-2lengerich-5lengerich-3

lengerich-6lengerich-2lengerich-7

Der Wetterbericht hält, was er verspricht: der strahlende Sonnenschein, der uns tagsüber beglückt hat, wird abends einer Regenfront weichen. Als wir in der idyllischen Siedlung in der Robert-Koch-Straße ankommen, ist es erst noch trocken. Kaum haben wir jedoch aufgebaut, stellt sich schwacher aber nachhaltiger Regen ein – keine guten Voraussetzungen für ein geselliges Beisammensein im Freien. Wir verziehen uns ins Abendbrotmobil, und die Bewohner bleiben vorerst in ihren Häusern – allenfalls mitleidige Blicke lassen sich hinter wackelnden Gardinen erahnen.

Aber wir sollen nicht alleine bleiben: trotz des Regens kommen immer wieder vereinzelt Gäste zu uns an und vor allem in das Mobil. Marion Marx, die wir schon im DA-Kunsthaus Kloster Gravenhorst kennengelernt haben, besucht uns und bringt einen köstlichen Kartoffelsalat mit. Westfälisch ist er insofern, da nur Gemüse aus dem eigenen Garten verwendet wurde (Danke für das Rezept!). Wir decken im Mobil den Tisch, essen gemeinsam Abendbrot und tauschen uns lange über Lebensläufe, Essensgewohnheiten und Nachbarschaften aus.

Und so schreitet der Abend voran und der wenige Platz im Mobil ist fast immer durch Besuch besetzt. Es sind erstaunlicher Weise ausschließlich die Damen, der umgebenden Nachbarschaft, die wissen wollen, was es mit dem Mobil in ihrem beschaulichen Wendehammer auf sich hat. Eine nette Nachbarin macht gleich mit Rauhaardackel Olli bei uns Station und lässt sich zu einem Abendbrot-Imbiss einladen. So sind wir im Nieselregen doch ständig im Gespräch, wenn auch intimer als erwartet. Ein öffentlich gedachtes Abendbrot bekommt einen privaten Charakter.

Wir danken Marion Marx und den Nachbarinnen der Robert-Koch-Straße für die Gesellschaft im Abendbrotmobil und den aufgeschlossenen Austausch. Natürlich würden wir uns freuen, wenn das eine oder andere Abendbrotfoto vom privat gedeckten Tisch in den nächsten Wochen bei uns eintrudeln würde!

Kategorie: Allgemein, Feldforschung Abendbrot vor Ort, Projekt KunstKommunikation 09, DA-Kunsthaus Kommentieren »


Kommentar schreiben

Kommentar